Events

Das Herz nähren - achtsamer Umgang mit Essen & sich selbst
das herz nähren - achtsamer umgang mit essen & sich selbst / Frauenliga Ostbelgien /  31.01.2022 / 19.00 - 20.30 Uhr
Warum essen wir? Aus Hunger oder ist es etwas anderes? Vielleicht aus Gewohnheit, Belohnung, Trost oder Reflex? Oder vielleicht, um bestimmte Gefühle wegessen zu wollen? Zu welchen Nahrungsmitteln greifen wir bei welchen Gefühlszuständen? Was ist der Unterschied zwischen Hunger, Heißhunger und emotionalem Essen?
Im interaktiven Vortrag gehen wir unseren Essensmustern auf den Grund. Wir prüfen, was wir wirklich brauchen, was uns über das Essen hinaus nährt und wie wir uns emotional regulieren können, ohne zu essen.
Wir bekommen Impulse, wie wir mit mehr Achtsamkeit unser Essen wirklich schmecken und genießen können. So kann Essen zu einem positiven, stärkenden Ritual werden.

Sie erwartet ein lebendiger Mix aus Wissensvermittlung mit vielen praktischen Tipps & Anregungen, Fragen zur Eigenreflexion und geführte Visualisierungen.

Dein allerbestes Jahr 2022
Dein allerbestes Jahr 2022: wie Du Deine Herzensziele wirklich erreichen kannst / vhs Köln - samstag 12.2.2022, 10.00 - 17.30 Uhr,

Stell Dir vor es ist Sylvester 2022 und Du blickst zurück auf die letzten 12 Monate. Worauf möchtest Du stolz sein? Was möchtest Du für Dich erreicht haben? Wie möchtest Du Dich fühlen? Was wird Deinem Leben Freude, Erfüllung und Tiefe gegeben haben? Was ist für Dich endlich wahr geworden? Dieser kraftvolle Workshop zum Jahresanfang unterstützt Dich dabei, Deine Herzensziele für 2022 zu formulieren und zu erreichen. Zusammen entwickeln wir eine konkrete Strategie und einen inspirierenden und motivierenden Aktionsplan, der Dich Schritt für Schritt dahin bringt, wo Du sein möchtest. Neben all den tollen und aufregenden Dingen, die es zu tun gibt, werden wir auch berücksichtigen, wie Du mit Hindernissen, Rückschlägen, dem inneren Kritiker, Zeitmangel und allem, was Dich zurückhält, umgehen kannst und wie Du auf Kurs bleibst, auch wenn es mal anstrengend wird. Im geschützten Rahmen dieses Workshops bekommst Du die Inspiration & Unterstützung, die Du brauchst, um 2022 zu Deinem besten Jahr zu machen und Deine Ziele zu erreichen.

Info + Anmeldung über VHS Köln: https://www.vhs-koeln.de/Veranstaltung/titel-Ihr+allerbestes+Jahr+2022+%E2%80%93+wie+Sie+Ihre+Herzensziele+wirklich+erreichen+k%C3%B6nnen%21/cmx615afa2461503.html

Einen Blog-Artikel mit sieben Tipps zum Erreichen Deiner Herzensziele findest Du hier http://danielaamberg.de/en/dein-allerbestes-jahr-2022-wie-du-deine-herzensziele-wirklich-erreichen-kannst/

Die Kunst souverän mit Kritik umzugehen
Online: Die Kunst, souverän mit KRitik umzugehen / vhs köln -  Dienstag 22.2.2022 / 20.00 - 21.30 Uhr
Kritik trifft uns, selbst wenn sie konstruktiv und sachlich formuliert wurde. In solchen Momenten kann uns einerseits bewusstwerden, dass unser Gegenüber nicht dasselbe Bild von unserem Verhalten, unserer Arbeit oder Entscheidungen hat wie wir selbst. Andererseits ist es möglich, dass uns Kritik trifft, weil wir viel zu hohe Ansprüche an uns selbst haben und uns keine Fehler erlauben. Welche Kritik richtet sich tatsächlich an uns und welche Kritik sagt mehr über den Kritisierenden als über uns aus? Auf welcher Ebene wird kritisiert? Welche Reaktionsmuster haben wir in Bezug auf Kritik entwickelt? Wie können wir zukünftig besser und souveräner mit Kritik umgehen? Antworten und Lösungsansätze finden Sie in diesem interaktiven Online-Vortrag
Sorgen und Ängste verstehen
Online: konstruktiver Umgang mit ängsten & sorgen / VHS Köln - dienstag, 08.03.2022 / 20.00 - 21.30 Uhr
Kennen Sie auch Sorgen und Ängste, die die Lebensfreude ein wenig trüben, uns weniger spontan und mutig sein lassen und unsere Selbstsicherheit
beinträchtigen? Besonders in emotional bewegenden Zeiten können wir vermehrt damit konfrontiert sein – mit Konsequenzen für unsere Lebensqualität. In diesem interaktiven Online-Vortrag gehen wir der Entstehung von Sorgen und Ängsten auf den Grund und lernen, wie wir auf konstruktive Weise mit diesen „Alltagsbegleitern“ umgehen können. Unser Gehirn ist aufgrund seiner Neuroplastizität zu enormen Veränderungen fähig und Reaktionsmuster können neu geordnet werden. Wir besprechen Strategien, wie man das Gehirn zu einem angenehmeren Ort machen und generell mehr positive Emotionen kultivieren kann. So können Ängste nach und nach anders erlebt und auf ein verträgliches Maß reduziert werden.
Die Kunst souverän mit Kritik umzugehen
Online: Die Kunst, souverän mit KRitik umzugehen / vhs gelsenkirchen -  Dienstag 15.3.2022 / 19.00 - 20.30 Uhr
Kritik trifft uns, selbst wenn sie konstruktiv und sachlich formuliert wurde. In solchen Momenten kann uns einerseits bewusstwerden, dass unser Gegenüber nicht dasselbe Bild von unserem Verhalten, unserer Arbeit oder Entscheidungen hat wie wir selbst. Andererseits ist es möglich, dass uns Kritik trifft, weil wir viel zu hohe Ansprüche an uns selbst haben und uns keine Fehler erlauben. Welche Kritik richtet sich tatsächlich an uns und welche Kritik sagt mehr über den Kritisierenden als über uns aus? Auf welcher Ebene wird kritisiert? Welche Reaktionsmuster haben wir in Bezug auf Kritik entwickelt? Wie können wir zukünftig besser und souveräner mit Kritik umgehen? Antworten und Lösungsansätze finden Sie in diesem interaktiven Online-Vortrag
Anmeldung: Info folgt
Hochsensibilität - ich lebe gut damit!
hochsensibel - ich lebe gut damit! VHS mönchengladbach -
samstag, 19.03.2022 / 09.30 - 16.30 Uhr

Ca. 20% der Menschen sind hochsensibel, d.h. besonders empfindlich für Sinneseindrücke und Stimmungen, gleichzeitig oft besonders einfühlsam, tiefgründig, gewissenhaft und verantwortungsbewusst. Informationen werden in der Tiefe verarbeitet und dadurch ist die persönliche Reizschwelle schneller erreicht. Sie haben eine emotionale Berührbarkeit, die sich in der Ansprechbarkeit auf positiv und negativ empfundene Reize äußert. Durch die Wahrnehmung und Verarbeitung von Feinheiten und einer intrinsischen Fehlersensibilität ist das hoch erregbare autonome Nervensystem oft überlastet. Erlebnisse, die normal sensitive Menschen einfach abschütteln, nehmen sich hochsensitive Menschen sehr zu Herzen.
Es ist möglich, als hochsensibler Mensch ganz in seiner Kraft zu stehen, glücklich und entspannt zu leben und aufzublühen. Hierzu bedarf es, dass wir uns mit den Geschenken und Grenzen der Hochsensitivität annehmen, uns bedingungslos wertschätzen und unsere Stärken bewusst leben. Darüber hinaus ist es wichtig, dass wir lernen gesunde Grenzen zu setzen, uns vor bzw. in negativ erlebten Situationen schützen, ressourcenschonend mit unserem Energiehaushalt umgehen und unser feinfühliges Nervensystem kontinuierlich regulieren und stärken.
Der Workshop besteht aus Kurzreferaten mit vielen praktischen Tipps und Anregungen, Gruppencoaching und Austausch, Coaching-Fragen zur Eigenreflexion, praktischen Übungen und geführten Visualisierungen/Meditationen.

Anmeldung: Info folgt

Das Herz nähren - achtsamer Umgang mit Essen & sich selbst
das herz nähren - achtsamer umgang mit essen & sich selbst / VHS Bochum Online - 23.3.2022 / 19.00 - 21.00 Uhr

Warum essen wir? Aus Hunger oder ist es etwas anderes? Vielleicht aus Gewohnheit, Belohnung, Trost oder Reflex? Oder vielleicht, um bestimmte Gefühle wegessen zu wollen? Zu welchen Nahrungsmitteln greifen wir bei welchen Gefühlszuständen? Was ist der Unterschied zwischen Hunger, Heißhunger und emotionalem Essen?
Im interaktiven Vortrag gehen wir unseren Essensmustern auf den Grund. Wir prüfen, was wir wirklich brauchen, was uns über das Essen hinaus nährt und wie wir uns emotional regulieren können, ohne zu essen.
Wir bekommen Impulse, wie wir mit mehr Achtsamkeit unser Essen wirklich schmecken und genießen können. So kann Essen zu einem positiven, stärkenden Ritual werden.

Sie erwartet ein lebendiger Mix aus Wissensvermittlung mit vielen praktischen Tipps & Anregungen und Fragen zur Eigenreflexion.

Konstruktiver Umgang mit dem inneren Kritiker
Konstruktiver Umgang mit dem inneren Kritiker / VHS köln - samstag, 26.3.2022 / 10.00 - 17.00 Uhr
Die meisten Menschen haben einen inneren Kritiker. Er gehört einfach zum Menschsein dazu. In der Regel ist er aus einem guten Grund durch bestimmte Erfahrungen entstanden. In vielen Situationen hat er eine positive Absicht für uns: er möchte uns vor etwas schützen oder zu etwas motivieren. Leider dient uns die Art, wie er dies macht oftmals nicht. Völlig loswerden können wir die kritische innere Stimme nicht von heute auf morgen. Es ist jedoch möglich selbst zu bestimmen, wieviel Raum, Zeit und Macht wir diesem Anteil in uns zugestehen. Wir können lernen die Dynamik des inneren Kritikers und die durch ihn ausgelösten Prozesse zu verändern. Aus einer achtsamen Perspektive können wir einen konstruktiven Umgang mit dem kritischen Anteil in uns finden und generell mehr Selbstfreundlichkeit im Alltag kultivieren. Wir werden uns durch verschiedene Inputs und Übungen den eigenen inneren Kritikern genauer zuzuwenden, sie identifizieren, verstehen lernen und einen konstruktiven Umgang mit ihnen lernen und üben. Das Seminar ist ein Mix aus fundierten Informationen, praktischen Tipps, Gruppen-, Partner- und Einzelarbeit sowie geführten Visualisierungen.
Auf dem Weg zu guten Gewohnheiten
online: auf dem weg zu guten gewohnheiten / vhs köln / Dienstag 29.3.2022  / 20.00 - 21.30 Uhr

Gewohnheiten sind der härteste Klebstoff der Welt und das unsichtbare Gerüst unseres täglichen Lebens. Wir wiederholen über 40% unseres Verhaltens tagtäglich. Somit üben Gewohnheiten einen großen Einfluss auf alle Lebensbereiche und auch unsere Zukunft aus. Viele Gewohnheiten dienen uns, andere nicht. Manch schlechte Gewohnheiten haben oft kurzfristig positive Wirkungen und können dadurch schwierig zu ändern sein. Selbst die besten Vorsätze lösen sich oft nach kurzer Zeit in Luft auf, wenn wir versuchen, Veränderungen allein durch Willenskraft und Disziplin herbeizuführen. In diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit den Mechanismen von Gewohnheiten und entdecken Wege und Strategien, uns nicht dienende Gewohnheiten zu verändern bzw. gute, neue zu etablieren. Sie erwartet ein Mix aus fundierten Informationen und praktischen Tipps. Die Methoden, die auf Erkenntnisse aus Biologie, Psychologie und Neurowissenschaften zurückgreifen sind einfach umzusetzen und funktionieren in allen Lebensbereichen.
Anmeldung: https://www.vhs-koeln.de/Veranstaltung/titel-Auf+dem+Weg+zu+guten+Gewohnheiten/cmx615afef10b00f.html

Auf dem Weg zur Selbstliebe
Auf dem Weg zur Selbstliebe / VHS Aachen - Freitag, 01.04.2022 / 15.00 - 20.00 Uhr

Eines der wichtigsten und nachhaltigsten Geschenke, dass wir uns machen können, ist Selbstliebe. Je besser wir uns selbst annehmen, wertschätzen und lieben, desto erfüllter und stärker fühlen wir uns und desto besser funktioniert unser Leben. Egal was wir erlebt haben: wir können uns für mehr Selbstliebe entscheiden. Selbstliebe hat eine stärkende und schützende Wirkung - gerade in unsicheren und emotional bewegenden Zeiten. Selbstliebe hilft inneren Frieden und Resilienz herzustellen.
In diesem Workshop wenden wir uns selbst in liebevoller Weise zu. Wir lernen unser Wohlbefinden als Priorität zu behandeln, eine stärkende Selbstfürsorgepraxis zu entwickeln und die Qualität unserer Gedankenmuster, Glaubenssätze und Selbstgespräche zu verbessern. Zudem erforschen wir unsere Einzigartigkeit und Stärken und prüfen, wie wir diese noch gezielter in unserem Leben einsetzen können.
Dieser stärkende Workshop besteht aus Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie geführten Visualisierungen

Anmeldung: Info folgt

Hochsensibilität - ich lebe gut damit!
hochsensibel - ich lebe gut damit! VHS düsseldorf -
sonntag, 03.04.2022 / 10.00 - 17.00 Uhr

Ca. 20% der Menschen sind hochsensibel, d.h. besonders empfindlich für Sinneseindrücke und Stimmungen, gleichzeitig oft besonders einfühlsam, tiefgründig, gewissenhaft und verantwortungsbewusst. Informationen werden in der Tiefe verarbeitet und dadurch ist die persönliche Reizschwelle schneller erreicht. Sie haben eine emotionale Berührbarkeit, die sich in der Ansprechbarkeit auf positiv und negativ empfundene Reize äußert. Durch die Wahrnehmung und Verarbeitung von Feinheiten und einer intrinsischen Fehlersensibilität ist das hoch erregbare autonome Nervensystem oft überlastet. Erlebnisse, die normal sensitive Menschen einfach abschütteln, nehmen sich hochsensitive Menschen sehr zu Herzen.
Es ist möglich, als hochsensibler Mensch ganz in seiner Kraft zu stehen, glücklich und entspannt zu leben und aufzublühen. Hierzu bedarf es, dass wir uns mit den Geschenken und Grenzen der Hochsensitivität annehmen, uns bedingungslos wertschätzen und unsere Stärken bewusst leben. Darüber hinaus ist es wichtig, dass wir lernen gesunde Grenzen zu setzen, uns vor bzw. in negativ erlebten Situationen schützen, ressourcenschonend mit unserem Energiehaushalt umgehen und unser feinfühliges Nervensystem kontinuierlich regulieren und stärken.
Der Workshop besteht aus Kurzreferaten mit vielen praktischen Tipps und Anregungen, Gruppencoaching und Austausch, Coaching-Fragen zur Eigenreflexion, praktischen Übungen und geführten Visualisierungen/Meditationen.

Anmeldung: Info folgt

Das Herz nähren - achtsamer Umgang mit Essen & sich selbst
das herz nähren - achtsamer umgang mit essen & sich selbst / VHS Gelsenkirchen Online - 06.04.2022 / 19.00 - 20.30 Uhr

Warum essen wir? Aus Hunger oder ist es etwas anderes? Vielleicht aus Gewohnheit, Belohnung, Trost oder Reflex? Oder vielleicht, um bestimmte Gefühle wegessen zu wollen? Zu welchen Nahrungsmitteln greifen wir bei welchen Gefühlszuständen? Was ist der Unterschied zwischen Hunger, Heißhunger und emotionalem Essen?
Im interaktiven Vortrag gehen wir unseren Essensmustern auf den Grund. Wir prüfen, was wir wirklich brauchen, was uns über das Essen hinaus nährt und wie wir uns emotional regulieren können, ohne zu essen.
Wir bekommen Impulse, wie wir mit mehr Achtsamkeit unser Essen wirklich schmecken und genießen können. So kann Essen zu einem positiven, stärkenden Ritual werden.

Sie erwartet ein lebendiger Mix aus Wissensvermittlung mit vielen praktischen Tipps & Anregungen und Fragen zur Eigenreflexion.

Teilnehmer/innen Stimmen aus meinen Workshops & Vorträgen

Ich habe mich ohne jegliche Erwartungen zum Workshop angemeldet und bin völlig überwältigt von den tollen Inhalten, die mir sehr weiterhelfen. 

Der Workshop war sehr abwechslungsreich, eine gute Mischung aus Theorie & Praxis. Ich nehme sehr viele praktische Tipps & Anregungen mit in meinen Alltag. 

Der Online-Vortrag hatte ein spannendes Thema, Stimme & Tempo der Dozentin waren angenehm. Der Vortrag hatte einen guten Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Die Dozentin war sympathisch und kompetent. Ich nehme für mich viele Tipps mit in den Alltag.

Das Online-Seminar hatte eine gute Struktur. Der Wechsel zwischen Präsentation, Eigenarbeit, Sequenzen aus der Körperarbeit und Gruppendiskussion war sehr gut. Die vermittelten Inhalte waren praktikabel und umsetzbar. Die Kursleiterin war sehr gut vorbereitet und ist sehr kompetent.

Das Online-Seminar war gut. Die Anleitung durch den Kurs war sehr gut, die Dozentin kam immer gut auf den Punkt. Es war alles logisch und nachvollziehbar. Der Wechsel zwischen Input und eigener Entwicklung von Themen war sehr passend.

Es gab viel Raum für individuelle Fragen. Die Anregungen und Rückmeldungen der Dozentin waren für mich sehr wertvoll und hilfreich. Alle Fragen wurden sehr gut beantwortet.

Mir haben die Atmosphäre, der Input, die Flexibilität, die Themen des Seminars und auch die Authentizität der Dozentin sehr gut gefallen.

Der Workshop für Hochsensible hat mir super gut gefallen. Mehr über den wissenschaftlichen Background zu erfahren, war sehr hilfreich. Der Wechsel zwischen Vortrag, Eigenarbeit und praktischen Übungen war für mich genau richtig. Ich gehe sehr beschwingt nach Hause. 

Schon der Titel "Hochsensibilität - ich lebe gut damit" hat mich sehr angesprochen. Der Workshop war intensiv, dennoch bin ich jetzt am Ende nicht so erschöpft, wie ich es erwartet hatte. Die vielen praktischen Tipps waren sehr wertvoll. Ebenso der vertrauensvolle Austausch in der kleinen Gruppe. 

Ich möchte mich noch mal sehr herzlich für den Workshop bedanken. Es hat einfach gut getan, war eine gute Atmosphäre, für jede war Zeit und Raum..., ich habe viele Gedanken und Stichworte mitgenommen, im Kopf, auf Papier, zum nachklingen lassen, zum weitermachen ... – Angelika

Der Workshop war sehr kurzweilig und ich nehme sehr viel für mich mit. Herzlichen Dank! - Gero

Herzlichen Dank nochmals für den schönen, intensiven Workshop, den ich als sehr wohltuend und bereichernd empfunden habe. – Ulla

Es war ein schöner Workshop und ich gehe angeregt nach Hause. Sehr gut gefallen hat mir die Mischung aus Arbeits-/Gesprächsphasen und Meditationselementen. – Edith

Vielen Dank für den tollen Workshop. Die Mischung aus Denkanregungen, konkreten Tipps und Visualisierungen hat mir gut gefallen. Ich nehme sehr viel Umsetzbares mit in mein Leben. – Angela

Die vielfältigen Methoden und Deine liebe und kompetente Art haben mir sehr gut gefallen. – Michelle

Liebe Daniela, nach Deinem Workshop heute fühle ich mich glücklich und erfrischt. Vielen lieben und herzlichen Dank dafür! - Chris

Danke noch einmal - Der Workshop heute hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr nett, wie er aufgebaut war und wie Du die Unterlagen aufbereitet hast 🙂 Sehr interessant fand ich auch, was Du von Dir berichtet hast… - Sylvia

Ich habe aus dem Kurs sehr viel für mich mitgenommen und einige Sachen haben mir bereits im beruflichen Alltag geholfen. - Katrin

Danke für den tollen Workshop! Meine Woche danach war sehr leicht. Ich werde auch noch mit Ruhe die von Dir so schön gestaltete Arbeitsmappe durchgehen. - Mathilde

Vielen Dank für Deinen Workshop. Ich fand ihn für mich sehr bereichernd und mit vielen Denkanstößen verbunden. Ich fühlte mich gut aufgehoben; die offenen Beiträge aller Teilnehmerinnen in dem kleinen Rahmen waren sehr wertvoll. - Karoline

Ein wunderbarer, inspirierender Workshop mit einer tollen Gruppe von Frauen. Vielen Dank dafür, wie Du den Raum für uns gehalten und Dein Wissen geteilt hast, Daniela! – Mareike

Ich habe mich in deinem Kurs sehr wohl gefühlt und finde deine ruhige und feinfühlige Art sehr angenehm.- Maira

Ein toller Workshop mit vielen praktischen Tipps und Zeit & Raum für die individuellen Bedürfnisse aller Teilnehmerinnen. Eine tolle Gruppe von Frauen. – Ute

Auf dem Weg zu guten Gewohnheiten
online-vortrag: auf dem weg zu guten gewohnheiten /
vhs Gelsenkirchen / Dienstag 07.12.2021 / 19.00 - 20.30 Uhr

Gewohnheiten sind der härteste Klebstoff der Welt und das unsichtbare Gerüst unseres täglichen Lebens. Wir wiederholen über 40 Prozent unseres Verhaltens tagtäglich. Somit üben Gewohnheiten einen großen Einfluss auf alle Lebensbereiche und auch unsere Zukunft aus.
Viele Gewohnheiten dienen uns, andere nicht. Manch schlechte Gewohnheiten haben oft kurzfristig positive Wirkungen und können dadurch schwierig zu ändern sein. Selbst die besten Vorsätze lösen sich oft nach kurzer Zeit in Luft auf, wenn wir versuchen, Veränderungen allein durch Willenskraft und Disziplin herbeizuführen. In diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit den Mechanismen von Gewohnheiten und entdecken Wege und Strategien, uns nicht dienende Gewohnheiten zu verändern bzw. gute, neue zu etablieren.
Die Teilnehmenden erwartet ein Mix aus fundierten Informationen und praktischen Tipps. Die Methoden, die auf Erkenntnisse aus Biologie, Psychologie und Neurowissenschaften zurückgreifen, sind einfach umzusetzen und funktionieren in allen Lebensbereichen.
Anmeldung: https://www.vhs-gelsenkirchen.de/programm/gesundheit-und-umwelt-bne.html/kurs/600-C-2123319/t/auf-dem-weg-zu-guten-gewohnheiten

Selbstliebe steht Ihnen gut!
Selbstliebe steht ihnen gut! vhs köln, samstag, 11.12.2021 / 10.00 - 17.00 UHr
Eines der wichtigsten und nachhaltigsten Geschenke, dass wir uns machen können, ist Selbstliebe. Je besser wir uns selbst annehmen, wertschätzen und lieben, desto erfüllter und stärker fühlen wir uns und desto besser funktioniert unser Leben. Egal was wir erlebt haben: wir können uns für mehr Selbstliebe zu entscheiden. Selbstliebe hat eine stärkende & schützende Wirkung – gerade in unsicheren und emotional bewegenden Zeiten. Selbstliebe hilft inneren Frieden und Resilienz herzustellen. In diesem Workshop wenden wir uns selbst in liebevoller Weise zu. Wir lernen unser Wohlbefinden als Priorität zu behandeln, eine stärkende Selbstfürsorgepraxis zu entwickeln und die Qualität unserer Gedankenmuster, Glaubenssätze und Selbstgespräche zu verbessern. Zudem erforschen wir unsere Einzigartigkeit & Stärken und prüfen, wie wir diese noch gezielter in unserem Leben einsetzen könne. Dieser stärkende Workshop besteht aus Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie geführten Visualisierungen.
Grenzen setzen und nein sagen
Grenzen setzen & nein sagen ohne sich schlecht zu fühlen /
vhs gelsenkirchen / samstag 18.12.2021 / 10.00 - 16.00 Uhr

Viele von uns sagen oft "JA" obwohl wir "NEIN" meinen, stellen die eigenen Bedürfnisse häufig zurück um des lieben Frieden willens, aus Angst, was eine andere Person über uns denken könnte oder aus Verlustangst. Andere haben Menschen in ihrem Leben, die immer wieder Grenzen missachten oder viel mehr nehmen als sie geben.
In einem NEIN steckt viel Kraft und es ist wichtig zu lernen, es aussprechen zu können und sich damit wohlzufühlen. Egal, ob Sie lernen, öfter NEIN zu sagen oder JA zu sagen jedoch zu Ihren eigenen Bedingungen, es wird ein Gewinn für Sie sein, der sich z. B. in mehr Zeit, mehr Leichtigkeit und Wohlbefinden äußert. Man kann nett sein UND Grenzen setzen und nein sagen.
In diesem Workshop werden wir Glaubenssätze, Gewohnheiten und Motivationen zu dem Thema untersuchen und dahingehend verbessern, dass sie uns dienen.
Wir lernen und üben für uns und unsere Bedürfnisse einzustehen, ohne sich schlecht zu fühlen, mit Anmut NEIN zu sagen, ohne viel zu entschuldigen oder zu erklären und auf knifflige Situationen besser vorbereitet zu sein.
Die Teilnehmenden erwartet ein lebendiger Mix aus Wissensvermittlung mit praktischen Übungen, Tipps & Anregungen, Gruppencoaching und Austausch, Coaching-Fragen zur Eigenreflexion sowie geführten Visualisierungen.
Dieser kraftvolle Workshop besteht aus Wissensvermittlung, Partnerübungen & Einzelarbeit sowie geführten Visualisierungen.
Anmeldung: https://www.vhs-gelsenkirchen.de/programm/gesundheit-und-umwelt-bne.html/kurs/600-C-2123320/t/grenzen-setzen-und-nein-sagen-ohne-sich-schlecht-zu-fuehlen

Konstruktiver Umgang mit dem inneren Kritiker - Daniela Amberg
konstruktiver umgang mit dem inneren kritiker / vhs köln - Samstag, 07.11.2021 / 10.00 - 17.00 UHr
Die meisten Menschen haben einen inneren Kritiker. Er gehört einfach zum Menschsein dazu. In der Regel ist er aus einem guten Grund durch bestimmte Erfahrungen entstanden. In vielen Situationen hat er eine positive Absicht für uns: er möchte uns vor etwas schützen oder zu etwas motivieren. Leider dient uns die Art, wie er dies macht oftmals nicht. Völlig loswerden können wir die kritische innere Stimme nicht von heute auf morgen. Es ist jedoch möglich selbst zu bestimmen, wieviel Raum, Zeit und Macht wir diesem Anteil in uns zugestehen. Wir können lernen die Dynamik des inneren Kritikers und die durch ihn ausgelösten Prozesse zu verändern. Aus einer achtsamen Perspektive können wir einen konstruktiven Umgang mit dem kritischen Anteil in uns finden und generell mehr Selbstfreundlichkeit im Alltag kultivieren.
Wir werden uns durch verschiedene Inputs und Übungen den eigenen inneren Kritikern genauer zuzuwenden, sie identifizieren, verstehen lernen und einen konstruktiven Umgang mit ihnen lernen und üben.
Das Seminar ist ein Mix aus fundierten Informationen, praktischen Tipps, Gruppen-, Partner- und Einzelarbeit sowie geführten Visualisierungen.
Den inneren Kritiker verstehen
Online: die kritische innere stimme verstehen / vhs köln - Dienstag, 21.9.2021 / 20.00 - 21.30 UHr

Kennen Sie ihn auch, den inneren Kritiker, der öfters etwas an uns auszusetzen hat, dem wir es manchmal nicht recht machen können, dem es oft nicht gut genug ist, was wir tun, schaffen, leisten und der uns gelegentlich die gute Stimmung versauert? Die meisten Menschen haben einen inneren Kritiker. Er gehört zum Menschsein dazu. Von unserer individuellen Entwicklung her ist die Existenz einer kritischen inneren Stimme verständlich. In vielen Situationen hat der innere kritische Anteil eine positive Absicht für uns: er möchte uns vor etwas schützen oder zu etwas motivieren. Leider dient uns die Art, wie er dies macht meistens nicht.

In diesem Vortrag schauen wir uns an, welche Rolle unser Gehirn bei der Entstehung und Weiterentwicklung der kritischen inneren Stimme spielt, wir lernen den inneren Kritiker und seine unterschiedlichen Anteile besser verstehen und uns selbst auf die Schliche zu kommen. Zudem besprechen wir ein paar praktische Tipps für den konstruktiven Umgang mit der kritischen Stimme.

Intuition - Deine innere Weisheit
online: Intuition - deine innere weisheit,  interaktiver online Vortrag 19.4.2021 / 19 - 20.30 UHr, Frauenliga
Wir sind alle mit einem inneren Kompass, unserer Intuition bzw. inneren Weisheit ausgestattet. In unserem immer schneller werdenden Leben, das zunehmend von Ungewissheit, Digitalisierung, künstlicher Intelligenz & sozialen Medien beeinflusst wird, kann die Verbindung zu unserem inneren Kompass manchmal verlorengehen. Viele Entscheidungen müssen wir nicht mehr selbst treffen, sie werden von „intelligenten“ Algorithmen für uns getroffen. Zum anderen versuchen wir oft, das Leben allein mit unserem Intellekt zu meistern. Um smarte, authentische und erfüllende Entscheidungen in unserem Privat- und Berufsleben zu treffen, ist es unerlässlich unseren inneren Kompass, unsere Intuition zu befragen. In diesem Vortrag erfahren Sie wie Intuition „funktioniert“ und wie sie Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Bewusstsein trainieren können, um die Signale Ihres inneren Kompasses zu empfangen. Sie erfahren, wie Sie die Stimme Ihrer Intuition von Angst unterscheiden können und lernen ein paar praktische Übungen, um Ihren inneren Kompass zu stärken.
Im Kreis von Frauen
Kraftquelle Frauengruppe (Aachen)
termine auf anfrage

Das Leben wird nicht einfacher – aber wir werden stärker! Die Zeiten als Einzelkämpferinnen sind vorbei. Wir brauchen einander und es ist menschlich & gesund, dass es so ist. Wenn Du es möchtest, dann bist Du nicht allein mit Deinen Gefühlen, Sorgen, Ängsten, Herausforderungen, Überforderungen. Auch wenn Deine Geschichte & Dein Lebensweg Besonderheiten haben, wir sind uns alle ähnlicher als wir glauben.

Frauengruppen sind ein Ort zum Ankommen, des So-Seins ohne Masken, des Gesehen und Gehört werden – ohne verurteilt zu werden, ein Ort des Vertrauens. Ein Ort, an dem Spannungen und Lasten von uns abfallen können und wir nicht so tun müssen, als hätten wir alles im Griff. Ein Ort, an dem wir ehrlich sagen können, wie anstrengend das Leben manchmal ist und wie schwer es sein kann, in einem weiblichen Körper zu leben. Ein Ort, an dem wir unsere Mutter-, Oma-, Tanten-, Schwester-, Freundin-, Chefin-, oder Kollegin-Wunden heilen können.

In Zeiten von zunehmender Digitalisierung und Kommunikation über Avatare, Messenger, Chat Bots und dergleichen, brauchen wir echte Verbindung und Verbundenheit unter Frauen mehr denn je. Einen sicheren Ort, an dem wir uns gegenseitig unterstützen und stärken können. Obwohl wir in einer Welt mit Milliarden von Menschen leben, haben viele von uns manchmal in der Tiefe das Gefühl allein zu sein mit unseren Themen, Herausforderungen und Kämpfen, Zweifeln, Ängsten und Unsicherheiten, unseren Sorgen und Überforderung.

Ich lade Dich herzlich ein, im Kreis von Frauen aufzutanken und mit Deinen aktuellen Themen & Herausforderungen dazu zukommen und Dich unterstützen & ermutigen zu lassen von mir als Coach und von der Gruppe als Ganzes. Das können Themen rund um Selbstakzeptanz/Selbstliebe/Selbstwert/Selbstfürsorge, gesunde Grenzen, innere Stärke, Beziehungen, der weibliche Zyklus, Weiblichkeit aber auch berufliche Herausforderungen sein. Neben Einzel- und Gruppenarbeit wird es wie in meinen Workshops auch kraftvolle Meditationen und nährende geführte Visualisierungen geben. Ich arbeite körperbezogen und auf Wunsch auch aus spiritueller Perspektive.

Location: Praxis Waltraud Gompelmann, Reumontstraße 43, 52064 Aachen
Kosten: 40 € p.P. und Termin inkl. Tee & Obst
Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 10 Frauen begrenzt

Du kannst selbstverständlich nur an einzelnen Terminen teilnehmen. Der Zusammenhalt in der Gruppe und das, was Du für Dich mitnimmst, wird aber umso besser, je häufiger und aktiver Du dabei bist.

Der hochsensible Mensch in der Liebe
der hochsensible mensch in der liebe - vhs  Mönchengladbach, forum psychologie. 08.09.2020 / 19 - 20.30  Uhr

Ca. 20% der Menschen sind hochsensibel. Sie haben ein feinfühliges Nervensystem, nehmen auch sehr subtile Reize & Feinheiten wahr und verarbeiten diese in der Tiefe. Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich hieraus in Beziehungen? Sind Beziehungen zwischen zwei hochsensiblen Menschen einfacher als gemischte Beziehungen? Je besser das Persönlichkeitsmerkmal Hochsensibilität verstanden wird, desto harmonischer können Beziehungen verlaufen.

Infos: https://vhs-mg.de/programm/kw/bereich/kursdetails/kurs/202F1005S/kursname/Forum+Psychologie+Der+hochsensible+Mensch+in+der+Liebe/kategorie-id/0/#inhalt

Hier erfährst Du mehr über mich: http://danielaamberg.de/ueber-mich/