Positive Auswirkungen eines regulierten Nervensystems

 

Positive Auswirkungen eines regulierten Nervensystems

Einer der Hauptgründe dafür, dass wir im Leben nicht weiterkommen, mit chronischen Themen beschäftigt, unglücklich bzw. einfach nicht in Balance sind oder Schmerz empfinden ist ein dysreguliertes Nervensystem. Alles, was wir im jeweiligen Moment erleben – Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen, Verhalten – ist ein direktes Ergebnis dessen, was im Nervensystem vor sich geht. Egal ob wir Freude, Verbundenheit, Lebendigkeit oder Anspannung, Angst, Leere, Schmerz fühlen – unser Erleben wird davon bestimmt, in welchem Zustand sich unser Nervensystem befindet.
Unser autonomes Nervensystem ist ein Selbstschutzsystem, das aus zwei Zweigen und drei Schaltkreisen besteht, die 200 – 500 Millionen Jahre alt sind. Die Polyvagal-Theorie von Dr. Stephen Porges zeigt uns, dass sich dieses großartige, anpassungsfähige System mit einer einzigen Aufgabe entwickelt hat: uns zu schützen – auch wenn sich dies nicht so anfühlen mag, wenn wir uns in einem dysregulierten Zustand befinden.

Merkmale eines dysregulierten Nervensystems

Einer der Hauptgründe für langfristige Dysregulationen sind ungelöste Traumata, die sich in unserem Körper festgesetzt haben. Wenn unser autonomes Nervensystem nicht „weiß“, dass eine Situation aus der Vergangenheit vorbei ist, wird es uns fortwährend schützen wollen und wird rigide. Das erleben wir als Dysregulation mit folgenden möglichen Symptomen:

– Angst, Depression, Überforderung, Hoffnungslosigkeit, Apathie, Wut, Angst, Panik u.v.m.

– Das Gefühl, im Leben festzustecken und hinterherzuhinken

– Chronische Verspannungen, Verdauungsprobleme, Erschöpfung, Schmerzen, chronische Krankheiten, Autoimmunstörungen usw.

– Wiederholung der immer gleichen Beziehungsmuster

– Überarbeitung, Chronischer Stress, Burnout und die Unfähigkeit zur Entschleunigung

– Soziale Ängste, Isolation oder das Gefühl, anders zu sein, nicht dazuzugehören

– Geringes Selbstwertgefühl, Selbstabwertung oder nicht für-sich-einstehen können

– und vieles mehr

Wenn Du diese Art von Erfahrung machst, sei Dir bitte bewusst:
Es ist nicht Deine Schuld und Du machst nichts falsch.
Du bist nicht gebrochen und es liegt auch nicht daran, dass Du Dich nicht genug anstrengst.

Es liegt ganz einfach daran, dass Du noch nicht über die Mittel verfügst, um die gewünschte Veränderung herbeizuführen. In der Schule lernen wir Lesen und Schreiben, verschiedene Sprachen, komplexe mathematische Systeme, chemische Formeln, Klima- und Vegetationszonen – aber niemand lehrt uns, wie wir Kontrolle über unseren inneren Zustand erlangen und diesen ggfs. ändern können.

Wahre Veränderung beginnt auf der Ebene des Nervensystems

Unser autonomes Nervensystem ist subkortikal (unterhalb der Hirnrinde), das heißt, es versteht keine kognitive, gesprochene Sprache. Deshalb können wir unseren Zustand nicht über Sprache oder Gedanken ändern. Deswegen bringt uns Gesprächstherapie nur begrenzt weiter. Um unsere Dysregulation zu verändern, müssen wir lernen, die „verkörperte Sprache“ unseres Nervensystems zu „sprechen“. Diese ist somatischer Natur und findet über Erleben statt. Es ist möglich, unser Nervensystem zu regulieren und darüber unsere Lebenserfahrung zu verändern. Mithilfe somatischer Tools und neuronaler Übungen können wir unseren autonomen Tonus verändern, neue neuronale Bahnen bilden und mehr Zeit in der Regulation verbringen.

Du hast schon sehr viel ausprobiert, Therapie, Coaching, Körperarbeit, spirituelle Arbeit u.v.m. und alles hat Dich ein Stück weitergebracht, aber nicht die nachhaltige Veränderung ergeben, die Du Dir wünschst?
Die Arbeit mit dem Nervensystem ist wissenschaftlich erwiesen und sie kann Grundlage für die Veränderung Deines gesamten Lebens sein. Du wirst lernen, was in Deinem Nervensystem vor sich geht und wie Du Deine Erfahrungen mit wissenschaftlich fundierten Werkzeugen, die nachweislich funktionieren, verändern kannst. Du kannst Expert*in für Dein System werden und damit Kontrolle über Dein Leben gewinnen.

Positive Auswirkungen eines regulierten Nervensystems

Körperlich: Wohlbefinden & Gesundheit, Vitalität & Energie, starkes Immunsystem, gute Verdauung

Mental: Klarer Fokus, strategisches/planerisches Denken, Kreativität, Positiver Blick auf das Leben / die Welt

Emotional: Emotionale Ausgeglichenheit, liebevolle Beziehungen, Mitgefühl & Empathie

Spirituell: Vertrauen in sich & den eigenen Weg, Präsenz im Hier & Jetzt

NERVENSYSTEM EMPOWERMENT COACHING
  • 1 Vorab-Fragebogen mit dessen Hilfe Du definierst, wo Du z.Zt. stehst und Du mithilfe der Nervensystem-Arbeit erreichen möchtest.
  • 1x 60 Minuten maßgeschneiderte Coaching Session PERSÖNLICH in Aachen, via Telefon oder digitale Plattform Deiner Wahl.
  • Kosten: 100 € inkl. Mwst. für Erst-Session (60 min.), 90 € inkl. Mwst. für Folge-Sessions (60 min.)

Du erreichst mich am besten über: daniela.amberg@gmx.de oder telefonisch unter: 0172 2507341

Hier findest Du einen Überblick zu meinem Veranstaltungen http://danielaamberg.de/events/

Meine nächsten Workshops zum Nervensystem sind am 25.3.2023 an der VHS Düsseldorf  https://vhs.duesseldorf.de/vhs/allgemeinundberuflich0/psychologie-gesundheit-und-bewegung.html?kathaupt=11&knr=B801222&kursname=Seminar+Das+autonome+Nervensystem&katid=679 
und am 22.4.2023 an der VHS Köln (wobei das Seminar Stand 11.1. schon fast ausgebucht ist)  https://vhs-koeln.de/Veranstaltung/titel-Das+autonome+Nervensystem+%E2%80%93+Mein+F%C3%BChlen%2C+Denken%2C+Handeln+verstehen+%26+regulieren/cmx633c3f26e2dc5.html